Wo mein Herz zu Hause ist

Wo mein Herz zu Hause ist
Roman
1890, Virginia: Um seinem fiebernden Baby zu helfen, folgt Ella dem jungen Löwenbändiger Charlie heimlich mit auf das Zirkusgelände. Während sich Ella liebevoll um das mutterlose Kind kümmert, beginnen die Herzen der besorgten Krankenschwester und des Löwenbändigers füreinander zu schlagen. Doch für die Liebenden aus zwei Welten gibt es viele Hindernisse. Als Charlie Ella auch noch sein finsteres Geheimnis eröffnet, scheint für Ella keine gemeinsame Zukunft mehr möglich ...
Bestellnummer: 192082
EAN: 9783765520822
Produktart: Buch
Veröffentlichungsdatum: 06/2017
Format: 13,8 x 20,8 cm
Einbandart: Paperback
Seitenzahl: 352
Autor/Interpret: Joanne Bischof
17,00 €*

lieferbar

ODER
Leseproben
Bewertungen

Kundenmeinungen 4 item(s)

Mein Jahreshighlight!
Virginia 1890: Als Charlie in Ellas Leben stürzt, denken beide nicht, welche weitreichenden Folgen das haben wird. Ella arbeitet als Krankenschwester in einer Privatklinik. Charlie kommt genau dort mit Baby Holland hin, weil diese hohes Fieber hat. Doch der Arzt will ihm nicht helfen, weil er anders ist. So kommt es, dass Ella Charlie in den Zirkus folgt, um Holland zu helfen. Doch während beide sich immer näher kommen, merkt Ella, dass Charlie ein großes Geheimnis umgibt. Auch andere Hindernisse stellen sich ihnen in den Weg, so dass die große Frage im Raum steht, ob es für beide eine Zukunft geben kann.

Nachdem ich bereits das erste Buch von Joanne Bischof so wunderbar fand, freute ich mich auf diese neue Geschichte der Autorin. Und schon auf den ersten Seiten hatte mich die Geschichte voll im Griff, ich bin förmlich in das Buch hineingekrochen, so wunderbar war jede einzelne Seite. Es ist kein aufregendes, sondern ein leises Buch, welches allein durch die Kraft der Sprache lebendig wird. Der Umgang zwischen Charlie und Ella ist so zart und liebevoll, dass man es gar nicht beschreiben kann, trotz der vielen Grausamkeiten, die beide erleben mussten.

Sehr vorsichtig lässt die Autorin den Glauben mit einfließen, der vor allem für Charlie sehr wichtig ist. Besonders beeindruckend ist natürlich auch der Einblick in die Zirkuswelt in der damaligen Zeit. Dinge, die uns heute selbstverständlich erscheinen, waren damals verpöhnt, es wurde hinter vorgehaltender Hand getuschelt. Dass ein Mensch vom Zirkus sich in eine Außenstehende verliebt, kam sicher vor, aber von Dauer war das meistens nicht, denn es waren zwei ganz unterschiedliche Welten. Das macht diese Geschichte so besonders, dass die Autorin einen Weg gefunden hat, die beiden Geschichten zu verbinden.

Mehr möchte ich garnicht zu diesem Buch schreiben - man sollte es einfach lesen und genießen. Eine Geschichte, die noch lange nachklingt!
Gesamtmeinung:
Kundenmeinung von Simone / (Veröffentlicht am 16.07.2017)
Ein ganz besonderer Liebesroman
Sieht man sich alleine das Cover an, ahnt man nicht, welch emotionale Geschichte sich dahinter verbirgt. Hier erwartet den Leser ein ganz besonderes Buch, dass man so schnell nicht vergißt.

Das Buch spielt um 1890 in Virginia. Charlie Löwenherz, der Löwenbändiger kommt mit einem hoch fieberndem Baby in die Klinik, in der die junge Ella arbeitet. Sehr schnell muss er allerdings mit Baby die Klinik verlassen, da er die hohen Kosten nicht aufbringen kann. Ella will dem Baby unbedingt helfen und folgt Charlie Löwenherz zum Zirkus.

Ja, es ist eine Geschichte, die vor allem im Zirkus spielt. Vor allem ist es aber eine unheimlich schöne emotionale Liebesgeschichte. Das Besondere an diesem Buch ist, dass die Gefühle, Regungen und alles mit einer solchen Stärke geschrieben sind, dass man alles live miterlebt und mitfühlt. Selten habe ich eine Liebe so rein dargestellt gelesen. Es ist ein gravierender Unterschied zu üblichen Liebesromanen, in denen eher andere Aspekte eine Rolle spielen.

Es gibt ein paar christliche Bezüge, die wunderbar in die Geschichte eingearbeitet sind . Charlie Löwenherz selbst bringt aus Liebe ein sehr großes Opfer, dass mich direkt an Jesus erinnert hat. Er erträgt sehr Schlimmes aus Liebe zu einem anderen Menschen. Jesus hat uns auch so geliebt, dass er für uns am Kreuz gestorben ist. Ein kleines Stück dieser Liebe von Jesus kann man hier bei Charlie Löwenherz erkennen.

Diesen Roman kann ich nur empfehlen ! Er ist anders als die üblichen Liebesromane und wird sicherlich bei vielen Lesern lange in Erinnerung bleiben. Ich hoffe, dass noch viele Romane der Autorin erscheinen werden.
Gesamtmeinung:
Kundenmeinung von Maria / (Veröffentlicht am 16.07.2017)
Wunden die wir tragen bleiben, doch die Liebe macht alles neu
"Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken. Nehmt auf euch mein Joch und lernt von mir; denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen. Denn mein Joch ist sanft und meine Last ist leicht." (Matth. 11, 28–30)
Roanoke, Virginia 1890: Ein kommt ein Mann mit seinem fiebernden Kleinkind ins Krankenhaus, dabei rempelt er sie Krankenschwester Ella Beckley an. Sofort erkennt sie, das dieses Kind ernsthaft krank ist, doch Charlie Löwenherz ein Löwenbändiger vom Zirkus, der gerade in der Stadt ist, hat nur wenig Geld und der Arzt kein Erbarmen. Ella die vor kurzem ihr eigenes Kind verloren hat, nach einem tragischen Schicksal, eilt ihnen jedoch hinterher und hilft Charlie. Schnell ist sie fasziniert von der Zirkuswelt und Charlie, der so ein offenes Herz und so viel Liebe hat. Während sich Ella liebevoll um die kleine Holland kümmert, erfährt sie, dass diese nicht seine Tochter ist, sondern das Kind von seiner verunglückten Schwester. Immer größer werden die gegenseitigen Sympathien, bis sie in den ersten Liebesannäherungen enden. Doch Ella hatte ein Erlebnis in der Vergangenheit, das sie noch immer belastet. Aber Charlie hat auch ein dunkles Geheimnis, das er ihr aus Angst sie zu verlieren nur schwer anvertrauen kann. Wird es für die beiden eine Zukunft geben?

Meine Meinung:
Selten habe ich eine so schöne und emotionale Liebesgeschichte gelesen, die mich so tief bewegt hat. Mit ihrem so wunderschönen, berührenden Schreibstil hat mich das Buch total in den Bann gezogen. Die Geschichte um Ella und Charlie, die geheimnisvollen Hintergründe haben selbst mich einige Tränen gekostet. Die Autorin hat die Zirkuswelt so lebendig und auch so real beschrieben, wie es durchaus zu der damaligen Zeit gewesen sein könnte. Charlie hat mich erstaunt, der Löwenbändiger mit seinem weichen Herz und seinem festen Glauben, der sogar seine eigene Verletzlichkeit vergessen lässt. Man merkt auch sehr gut, das es noch ganz andere Zeiten waren. Damals durfte kein Mann so einfach mit einer Frau alleine sein. Auch Tattoos wie Charlies "Carpe Diem" auf seiner Hand hatten nur wenige Menschen. Für ist es meine Liebesgeschichte des Jahres, weil sie so verständnisvoll, einfühlsam und emotional ist, sodass selbst ich mich in Charlie verlieben könnte. Dieser christliche Roman, der auch für Glaubensferne geeignet ist, bekommt von mir eine absolute Leseempfehlung und 5 von 5 Sterne.
Gesamtmeinung:
Kundenmeinung von claudi-1963 / (Veröffentlicht am 16.07.2017)
Manege frei für diesen wunderschönen Liebesroman!
»Ella hatte nicht gewusst, dass ein einzelner Mann ein vollbesetztes Zirkuszelt ohne ein einziges Wort in erwartungsvolles Schweigen versetzen konnte... bis sie Charlie Löwenherz erlebte. [...] Ella konnte es spüren. Das Publikum... er hatte es in der Hand. (S. 100)

Charlie Löwenherz stürmt eines winterlichen Frühlingstages in das Krankenhaus, in dem Ella arbeitet. Auf dem Arm hat er die fiebernde, sieben Monate alte Holland. So beginnt dieser wunderschöne Roman, der mich in die Zirkuswelt Ende des 19. Jahrhunderts entführte. Man spürt förmlich die Faszination, die Magie, die ein Zirkus zur damaligen Zeit ausstrahlte.

Charlie und Ella haben in der Vergangenheit Dinge erlebt, die nur nach und nach verraten werden. Und das macht vor allem Charlie so geheimnisvoll. Man kann einfach nicht anders, als ihn zu mögen. Ein gebrochener Held mit vielen Facetten, der trotz allem an seinem Glauben festhält und Heilung erfährt. Ella dagegen ist der Glaube abhandengekommen, aber Charlie versichert ihr, dass Gott sie liebt und nicht vergessen hat.

Die Liebesgeschichte ist eine ganz besondere - wenn nicht sogar eine der schönsten, die ich je gelesen habe. Joanne Bischof schreibt so ergreifend und fesselnd, dass man sich dem Zauber des Buches kaum entziehen kann. So berührend und tiefgreifend, dass ich gegen die Tränen ankämpfen musste.

Bevor ich jetzt noch mehr oder zu viel verrate: Unbedingt lesen!
Gesamtmeinung:
Kundenmeinung von Susanne Degenhardt / Smilla507 / (Veröffentlicht am 03.07.2017)

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Beschreibung

Details

Kann die Liebe alle Grenzen überwinden?

1890, Virginia: Um seinem fiebernden Baby zu helfen, folgt Ella dem jungen Löwenbändiger Charlie heimlich mit auf das Zirkusgelände. Während sich Ella liebevoll um das mutterlose Kind kümmert, beginnen die Herzen der besorgten Krankenschwester und des geheimnisvollen Löwenbändigers füreinander zu schlagen. Doch für die Liebenden aus zwei Welten gibt es viele Hindernisse. Als Charlie Ella auch noch sein finsteres Geheimnis eröffnet, scheint für Ella keine gemeinsame Zukunft mehr möglich ...