Töchter der Küste

Töchter der Küste
Roman
Niederlande, 1845. Wegen ihres lebendigen Glaubens wird Geesjes Familie immer wieder angegriffen und schikaniert, so dass die Eltern keinen anderen Ausweg sehen, als nach Amerika auszuwandern. Doch Geesje ist nicht begeistert, weil sie den Mann, den sie liebt, in den Niederlanden zurücklassen muss. Wird sie ihn jemals wiedersehen? Gut 50 Jahre später erinnert sie sich zurück. Sie ahnt nicht, dass unweit von ihr die junge Anna vor ähnlichen Entscheidungen wie sie einst steht.
Bestellnummer: 331625
EAN: 9783868276251
Produktart: Buch
Veröffentlichungsdatum: 01/2017
Format: 14 x 22 cm
Einbandart: geb., Schutzumschlag
Seitenzahl: 398
Autor/Interpret: Lynn Austin
18,95 €*

Nicht am Lager: Kann nicht mehr besorgt werden.

Vergriffen: Neue Ausgabe erscheint bzw. ist erschienen.

Bewertungen

Kundenmeinungen 3 item(s)

Gott hat einen Plan und ein Ziel für dein Leben. Niemand kann uns aus Gottes Hand reißen.
„Am Vorabend meines fünfzehnten Geburtstags zertrümmerte ein riesiger Ziegelstein das Fenster in Papas Druckerei und beendete meine Kindheit.“

Die Ich-Erzählerin Geesje berichtet von ihrer Kindheit und dem Leben mit ihrer Familie in einem Ort namens Leiden in den Niederlanden. Aufgrund ihres Glaubens war die Gemeinde der Separatisten starken Anfeindungen ausgesetzt. Als die anfänglichen Drohungen und Einschüchterungsversuche schließlich eskalierten, entschlossen sich Geesjes Eltern, auszuwandern. Die damals siebzehnjährige Geesje war verzweifelt, da diese Emigration sie von ihrer großen Liebe trennte. Der junge Mann versprach Geesje jedoch, so rasch wie möglich nachzukommen und sie in Amerika zur Frau zu nehmen.

Der zweite Erzählstrang dieses Buches spielt am Lake Michigan in einer Stadt namens Holland, im Jahre 1897 und stellt die Gegenwart der Erzählung dar. Geesje ist bereits Mitte bis Ende sechzig, verwitwet und wird gebeten, anlässlich der Feier des 50jährigen Bestehens der Stadt ihre Lebensgeschichte als eine der ersten Siedlerinnen niederzuschreiben. Ihr Sohn Jakob und der Nachbarsjunge Derk tragen dazu bei, Geesje für diese Aufgabe zu gewinnen. Hierbei werden jedoch jahrelang verschlossen gehaltene Erinnerungen und Emotionen wieder freigesetzt.

In den zweiten Handlungsfaden wird auch die Geschichte der dreiundzwanzigjährigen Anna Nicholson verwoben, die aufgrund ihrer gelösten Verlobung an den Lake Michigan kam, um sich über ihre Gefühle und Pläne Klarheit zu verschaffen. Anna entstammt wohlhabenden Verhältnissen, fühlt aber eine unerklärliche Einsamkeit und Leere in ihrem Inneren.

Lynn Austin hat mit ihrem neusten Roman „Töchter der Küste“ eine atemberaubende Geschichte erzählt, die einen Zeitraum von drei Generationen umfasst und dabei viele historische Details über die Gründung der Stadt Holland in Michigan liefert.

Die liebenswerte Protagonistin Geesje entpuppt sich im Verlauf des Buches als faszinierende und tapfere Frau, die trotz vieler Schicksalsschläge ihren tiefen Glauben an Gott in sich bewahrte. Geesje wurde dabei stets von ihrer Familie und der Gemeinde der Separatisten unterstützt und entwickelte sich zu einer Frau mit großer Kraft und starkem Glauben, wuchs an den schweren Zeiten ihres Lebens.

Wie auch Geesje wurden Maarten, Hendrik und Anna wundervoll charakterisiert und von der Autorin regelrecht zum Leben erweckt. Ich durfte aufgrund des einnehmenden Schreibstils und dieser exzellent gezeichneten Charaktere tief ins Geschehen eintauchen und Geesjes Weg mit verfolgen.

Lynn Austin bietet in ihrer Geschichte Raum für etliche Nebenfiguren, wobei ich vor allen Dingen von Derk eingenommen war. Der freundliche, gütige junge Mann spielt im zweiten Abschnitt dieses Buches eine bedeutende Rolle und wurde neben Geesje für mich beinahe zu einem zweiten Protagonisten.

Diese faszinierende Lebensgeschichte stellt den Glauben an Gott ins Zentrum. Die Autorin hat ihre Geschichte sehr überzeugend fortgesetzt und für meinen persönlichen Lesegeschmack ein sehr überzeugendes, den Werten der handelnden Figuren entsprechendes, sehr authentisches Ende geschrieben.

Ich empfand „Töchter der Küste“ als beeindruckende Leseerfahrung, die mir viele berührende Momente bereitet hat. Es handelt sich hierbei um eine tief vom Glauben geprägte Lebenserinnerung, gepaart mit einer faszinierenden Geschichte über eine mutige Gemeinde, die schließlich am Lake Michigan Fuß fasste und die Stadt Holland gründete.

Fazit: ein erstklassiger Roman einer begnadeten christlichen Autorin, den ich uneingeschränkt weiter empfehle!
Gesamtmeinung:
Kundenmeinung von LEXI / (Veröffentlicht am 08.04.2017)
Beeindruckendes Buch mit Tiefe
„...Damals war mir noch nicht klar, dass ein Glaube, der nie auf die Probe gestellt wird, gar kein richtiger Glaube ist...“

Wir schreiben das Jahr 1897. Die 23jährige Anna überquert mit einem Dampfschiff den Lake Michigan. Ein Sturm lässt Anna den Alptraum gedanklich erleben, den sie sonst in ihren Träumen durchlebt. Sie ist mit ihrer Mutter von Chicago aus ins Hotel Ottawa unterwegs. Nachdem ihr Verlobter die Beziehung gelöst hat, braucht sie eine Auszeit.
Geesje lebt in Holland, einer Stadt im USA-Bundesstaat Michigan. Die Stadt wurde vor 50 Jahren von niederländischen Einwanderern gegründet. Die damals 15jährige Geesje wird gebeten, ihre Erinnerungen aufzuschreiben.
Die Autorin hat einen fesselnden und tiefgründigen Roman geschrieben. Im Mittelpunkt stehen zwei Frauen: Anna und Geesje
Annas Familie gehört zu der obersten Schicht in Chicago. Trotzdem spürt Anna eine Leere in ihrem Inneren. Die Wohltätigkeitsveranstaltungen und nichtssagende Gespräche können doch nicht alles im Leben sein. In der Kirche in Chicago Avenue hat sie erstmals das Gefühl, einen lebendigen Glauben zu erleben. Dort wurde der liebende Gott gepredigt. Aber ihr Verlobter hat ihr den Besuch dieser Kirche verboten.
Auch die 15jährige Geesje hat in den Niederlanden erlebt, dass die Trennung von der Staatskirche ungeahnte Folgen haben kann. Um in Freiheit leben zu können, haben sich ihre Eltern entschlossen, mit weiteren Gemeindemitgliedern nach Amerika auszuwandern. Geesje ist nicht begeistert, denn sie ist zum ersten Mal verliebt.
Der Schriftstil des Buches lässt sich angenehm lesen. Die Geschichte hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Anfangs war das vor allem Geesjes Lebensbericht geschuldet. Das Besondere daran ist, dass sie nicht nur die Überfahrt und die ersten schweren Jahre detailgenau erzählt, sondern offen über Glaubensfragen, ihre Zweifel und ihr Hadern mit Gott spricht. Obiges Zitat stammt von ihr. Liebe und Glauben, Ehe und Vertrauen, Kindererziehung und Verlust sind einige Tthemen, die sich durch ihre Geschichte ziehen. Geesje macht in ihrem Leben einen Lernprozess durch, an dem sie mich teilhaben lässt. Es geht immer wieder durch Tiefen, doch sie findet die Kraft, damit fertig zu werden. Dabei hat sie Menschen an ihre Seite, die sie tragen und unterstützen. Wie fällen wir unsere Entscheidungen? Lassen wir uns führen oder gehen wir eigene Wege? Beides wird mit entsprechenden Folgen in Geesjes Erzählung thematisiert Bewunderungswürdig ist insbesondere Maarten, der selbst in tiefer Verzweiflung noch einen Sinn im Tun Gottes sieht. Die Dialoge zwischen Geesje und Maarten gehören zu den Höhepunkten der sprachlichen Gestaltung. Sie stecken voller Tiefe und Weisheit.
Die Autorin versteht es, die kleinen Episoden des Lebens genauso anschaulich darzustellen wie große Ereignisse. Zu letzteren gehört ein Schiffsunglück, dass Geesjes Leben eine unerwartete Wendung gibt, obwohl sie nicht beteiligt war.
Anna ist eine Suchende. Im Hotel lernt sie Derk kennen. Der angehende Pastor schenkt ihr ein Bibel und beantwortet ihre Fragen zum Glauben. Von ihm fühlt sie sich ernst genommen. William, ihr Verlobter, ist dagegen eine Mann seiner Zeit und seines Standes. Er kann einer Frau finanziell alles bieten, erwartet aber Unterordnung. Erst nach langem Drängen gelingt es Anna, Antworten von ihrer Mutter zu bekommen, denn in ihrem Leben gibt es ein Geheimnis. Sie wurde adoptiert, kennt aber weder Ursache noch Zusammenhänge. Jetzt aber, abseits des normalen Trubels, kommen Bruchstücke der Erinnerung aus der Vergangenheit zurück.
Das Cover mit dem Leuchtturm an der See und den beiden Frauen wirkt ansprechend.
Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Die Autorin hat Glaubensfragen unaufdringlich mit fesselnden persönlichen Schicksalen verknüpft und mich als Leser an vielen Stellen zum Nachdenken gebracht.
Gesamtmeinung:
Kundenmeinung von mabuerele / (Veröffentlicht am 26.02.2017)
Ein mitreißender, tief gehender Roman über Glaubensfreiheit u.v.m.
»Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele?«

Dieser Bibelvers beschäftig zwei unterschiedliche Frauen zu unterschiedlichen Zeiten:

Geesje, die im Jahre 1845 als 17jähriges Mädchen gemeinsam mit ihren Eltern die Niederlande verlässt, um ihren Glauben wieder frei ausleben zu dürfen. Die Auswanderung ist beschwerlich, das Fußfassen in Amerika umso beschwerlicher. Ca. 50 Jahre später schreibt sie ihre Erlebnisse auf.

Ungefähr zu diesem Zeitpunkt reist die 23jährige Anna gemeinsam mit ihrer Mutter aus Chicago an den Lake Michigan, wo sie in paar Wochen verbringen möchte. Nachdem ihre Verlobung von William gelöst wurde, weil sie sich zu den Gottesdiensten einer freieren und offeneren Kirchengemeinde angezogen fühlte, stellt sich Anna die Frage, wie nun ihre Zukunft aussieht... Aber vor allem, was der Glaube an Gott wirklich bedeutet. Diese Fragen versucht ihr Derk, ein Hotelangestellter und zugleich Geesjes Nachbar und Theologiestudent, zu beantworten.

Man merkt schnell, dass diese beiden Frauen ein paar Gemeinsamkeiten haben: Beide tragen bzw. trugen den Wunsch in sich, den Glauben freier ausleben zu dürfen. In Geesjes Heimatland war es nicht gestattet sich von der Kirche abzusplitten. Man wurde als Separatist bezeichnet, verfolgt und drangsaliert. Anna begegnet während einer Evangelisation einem Gott, der viel liebevoller und persönlicher ist, als er ihr in der Kirche bisher vermittelt wurde. Doch aufgrund ihrer gesellschaftlichen Stellung ist ein offen und frei gelebter Glaube verpönt bzw. nicht erwünscht.

Aber das ist »nur« die Rahmenhandlung! Lynn Austin hat so viel mehr in diesen Roman gepackt, als ich es in Worte fassen kann. Sie erzählt von Höhen und Tiefen im Glauben - Tiefen, die richtig existentiell werden. Besonders durch Geesjes Geschichte wird der Leser mit einigen Schicksalen konfrontiert. Aber so deprimierend es klingen mag, es scheint auch immer wieder die Hoffnung durch.

Mich hat dieser Roman so sehr mitgerissen, dass ich ihn kaum weglegen konnte! Anfangs musste ich mich ein klein wenig einlesen, aber wie bei allen anderen Romanen der Autorin auch, die ich bisher gelesen habe, war ich ziemlich schnell gefesselt. Da gibt es Geheimnisse aufzudecken und unerwartete Wendungen machen das Buch sehr spannend! Die Handlung hat 2 bzw. 3 Handlungsstränge, die aus Annas und Geesjes Perspektive jeweils in Ich-Form erzählt werden. Zwei Stränge sind im Jahr 1897 und ein weiterer mit Geesjes Erinnerungen, die immer klar gekennzeichnet sind. Also, ihr merkt, es ist recht komplex dieses Buch in Worte zu fassen und mehr möchte ich auch nicht verraten.

Das Ende lässt in mir allerdings den Wunsch zurück zu erfahren, welchen Weg Anna weiterhin gehen wird, welche Entscheidungen sie noch treffen wird und welche Rolle Gott bei alldem noch haben wird. Deswegen hoffe ich sehr auf einen weiteren Band!
Gesamtmeinung:
Kundenmeinung von Susanne Degenhardt / Smilla507 / (Veröffentlicht am 04.01.2017)

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Beschreibung

Details

Niederlande 1845: Geesje ist 15, als ein Stein im Schaufenster ihres Vaters ihre Kindheit zerstört. Wegen ihres lebendigen Glaubens werden sie fortan immer wieder angegriffen und schikaniert. Schließlich sehen ihre Eltern keinen anderen Ausweg, als nach Amerika auszuwandern. Doch Geesje ist alles andere als begeistert. Zumal sie den Mann, den sie liebt, in den Niederlanden zurücklassen muss. Wird sie ihn jemals wiedersehen?
Gut 50 Jahre später erinnert Geesje sich zurück. Sie ahnt nicht, dass unweit von ihr die junge Anna vor ähnlichen Entscheidungen steht, wie sie sie einst treffen musste. Vor allem aber ahnt sie nicht, dass ausgerechnet diese junge Frau ihrem Herzen endlich Frieden schenken könnte.

Video

Video

Dieses Produkt ist außerdem erhältlich als

* Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
Ab 19 Euro versandkostenfrei innerhalb Deutschlands
© 2017 ALPHA Buch