Unterwegs mit dir

Unterwegs mit dir
Vier Frauen auf einer Glaubensreise. Roman
Vier Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, begegnen sich bei einem wöchentlichen Kurs, der eine Einführung in geistliche Übungen bietet. Unter der behutsamen Anleitung der Kursleiterin begeben die vier Frauen sich auf eine geistliche Pilgerreise, in deren Verlauf jede auf ihre Art Heilungsschritte und neue Hoffnung erleben. Ganz nebenbei erfährt man als Leser viel über Sinn und Zweck der geistlichen Übungen u. erhält neue Impulse für den persönlichen Weg mit Gott.
Bestellnummer: 817216
EAN: 9783957342164
Produktart: Buch
Veröffentlichungsdatum: 01/2017
Format: 14 x 22 cm
Einbandart: geb., Schutzumschlag
Seitenzahl: 432
Verlag: Gerth Medien
Autor/Interpret: Sharon Garlough Brown
17,00 €*

lieferbar

ODER
Leseproben
Bewertungen

Kundenmeinungen 4 item(s)

Auftakt zu einer wundervollen, spirituellen (Roman-)Reise zu Gott und zu sich selbst - etwas ganz Besonderes!
Vier Frauen gehen mit dem Leser auf eine Glaubensreise

Cover und Gestaltung:
-------------------------------
Das Titelbild ist wunderschön. Farblich passt es mit den Pastelltönen gut zu einem Frauenroman. Die Silhouetten der vier Frauen, die sich an der Hand nehmen, passt zum Titel "Unterwegs mit Dir", der haptisch durch eine Prägung hervorgehoben ist. Es fühlt sich toll an und als Hardcover macht das Buch auf jeden Fall einen hochwertigen Eindruck, das man gerne in die Hand nimmt.

Inhalt:
-------------------------------
Es geht um vier Frauen, die völlig unterschiedlich sind und in verschiedenen Lebensphasen stecken. Sie alle werden durch einen pflaumenfarbenen Flyer aufmerksam auf den Kurs "Geistliche Reise". In diesem Kurs geht es darum, unterschiedliche, geistliche Übungen kennenzulernen.So unterschiedlich wie die Frauen sind die Gründe, diesen Kurs zu besuchen. Aber ab dem Zeitpunkt an dem sie aufeinander treffen, beginnt eine Entwicklung, die nicht nur für sie selbst, sondern auch für den Leser eine sehr überraschende und letztendlich positive Richtung nimmt.

Mein Eindruck:
-------------------------------
Mir hat bereits die Einführung der vier Frauen gut gefallen: Es wurde jeweils ein Erlebnis aus der Kindheit erzählt und dann erfolgte ein Zeitsprung in die Gegenwart. Im Laufe des Romans erfährt man immer mehr über die Beweggründe der Frauen, indem zwischendurch Teile aus ihrer Kindheit eingestreut werden. Da ist Meg, 46 Jahre alt, alleinerziehende Mutter. Megs dominante Mutter, bei der sie bis vor Kurzem mit ihrer nun erwachsenen Tochter gelebt hat, ist tot, die Tochter hat soeben aus Studiengründen das Haus verlassen. Nun steht sie zunächst trauernd und orientierungslos da. Zu ihrer Schwester hat sie ein schwieriges Verhältnis. Hannah ist 39 und als Pastorin von ihrer Gemeinde zwangsweise in eine Sabbatzeit geschickt worden. Sie fühlt sich zunächst nutzlos und ihre Auszeit kommt ihr sinnlos vor. Die dritte im Bunde ist Mara, 50 Jahre, Mutter von 3 Kindern, die in einer glücklosen Ehe feststeckt und durch leidvolle Erfahrungen in ihrer Vergangenheit kein liebevolles Verhältnis zu sich selbst aufbauen konnte. Und die jüngste der Vier ist Charissa, eine ehrgeizige, kontrollsüchtige Studentin, die ursprünglich den Kurs nur besucht, um ihrem Doktorvater zu gefallen.
Ihnen allen ist es nicht bewusst und doch sehnen sie sich danach, so anerkannt und geliebt zu werden, wie sie sind. Auch wenn die Grundvoraussetzungen und Wege zum Ziel sehr unterschiedlich sind, so lernen sie durch diesen Kurs, dass der Weg gemeinsam viel besser gelingen kann. Das gemeinsam auf den Weg machen spiegelt sich auch wunderbar im Originaltitel "Sensible Shoes" wieder, einer vierteiligen Reihe, deren letzter Teil dieses Jahr auf englisch erscheinen soll.

Obwohl die Frauen so verschieden sind, oder gerade deshalb, hatte ich das Gefühl, dass ein Teil von jeder in mir steckt. Erst im späteren Verlauf des Romans gab es zwei, bei deren Entwicklung ich etwas mehr mitfieberte als bei den anderen beiden. Das lag daran, dass meine aktuellen, innerlichen Baustellen mit ihnen am größten waren. Die Charaktere sind mit ihren Ecken und Kanten allesamt sehr authentisch, sie könnten auch Personen aus meiner Nachbarschaft sein.

Das Spannende an diesem Buch ist zum einen die Mischung aus Roman und Kursbuch. Die Arbeitsblätter des Kurses "Geistliche Reise" sind im Buch mit abgedruckt, sodass man als Leser die Übungen selber durchführen kann. Zum anderen ist die Entwicklung der vier Frauen an sich sehr interessant, teilweise könnte man sagen, dass einige Frauen stellvertretend für mich Erkenntnisse gewannen, die ich mir zunutze machen konnte. Der Schreibstil ist toll, liest sich sehr leicht und hat sehr viele poetische Stellen. Theoretisch könnte man das Buch flüssig in einem Rutsch durchlesen. Doch es ist dadurch nicht oberflächlich, wie man vielleicht annehmen könnte, im Gegenteil: Man kann und sollte, immer wieder stehen bleiben und einzelne Passagen auf sich wirken lassen, um darüber nachzudenken.

Es gibt viele schöne Stellen, die ich mir in diesem Buch notiert habe, aber mein Lieblingszitat ist:

"[...] 'Blumen im Winter', wiederholte Hannah langsam. 'Das ist eine Metapher für das geistliche Leben, nicht?' Meg wirkte verwirrt. 'Wie meinst Du das?' 'Wir müssen uns an Gottes Liebeserklärung klammern, wenn wir durch die schwierigen und einsamen Zeiten unseres Lebens gehen. In den Wintern unsere Seele, wenn alles wegbricht, müssen wir an dem Versprechen Gottes festhalten, dass seine Liebe nie zu Ende geht.'" (S. 323f.)

Voraussetzung, von diesem Buch profitieren zu können, ist der Glaube an Gott bzw. die Suche nach ihm und die Bereitschaft, sich auf Veränderungen im Leben einzulassen. Wenn dies aber gegeben ist, kann einem dieses Buch tolle Impulse geben, über sich und sein Leben nachzudenken und sich spirituell und schließlich auch praktisch zu verändern. Zudem ist es ein Buch, dass man in verschiedenen Lebensabschnitten wieder zur Hand nehmen kann und dabei neue Erkenntnisse gewinnen wird. Für mich war es eine tolle Erfahrung und ich hoffe darauf, dass bald auch die Folgebände übersetzt werden, damit ich mit den Vier weiterreisen kann.

Fazit:
-------------------------------
Auftakt zu einer wundervollen, spirituellen (Roman-)Reise zu Gott und zu sich selbst - etwas ganz Besonderes!
Gesamtmeinung:
Kundenmeinung von orfe1975 / (Veröffentlicht am 07.02.2017)
Dieses Buch ist ein wahres Geschenk
Sensible Shoes Series, Band 1: Auf einem Flyer des New Hope-Einkehrzentrums steht „Eine Einladung zu einer geistlichen Reise“. Dieser Einladung folgen (zum Teil etwas widerwillig) vier sehr unterschiedliche Frauen: Hannah Shepley, die Pastorin, die eine Auszeit nehmen muss; Meg Crane, die früh verwitwet ist und unter dem Auszug der Tochter leidet; Mara Garrison, die mit Übergewicht und ihrer Ehe zu kämpfen hat und Charissa Sinclair, die Perfektionistin, die aktuell an ihrer Dissertation arbeitet. Die Kursleiterin führt sie auf eine geistliche Pilgerreise. Aber auch der Leser wird auf diese spezielle Pilgerreise mitgenommen…

Erster Eindruck: Das Cover gefällt mir grundsätzlich sehr gut (Titel in Schnörkelschrift, die Prägung, die Silhouetten der Frauen, die Farb-/Schriftwahl, die Gestaltung), obwohl ich kein grosser Fan von Schutzumschlägen bin. Für mich wirklich gelungen.

Im ersten Kapitel lernt man die Protagonistinnen kurz kennen:
- Hannah, 39, ist so erschöpft und weiss gar nicht, was sie tun soll, wenn sie nicht arbeitet. Ausruhen? Ein Fremdwort für sie. Verständlich, dass sie die verordnete Auszeit zuerst als Bestrafung ansieht.
- Meg, 46, ist in Trauer um ihre kürzlich verstorbene Mutter, aber sie muss auch verarbeiten, dass ihre Tochter das Nest verlassen hat. Nun ist sie alleine.
- Mara, 50, ist übergewichtig, hat sehr wenig Selbstbewusstsein und in ihrer Ehe ist einiges im Argen.
- Charissa, 26, ist eine ausgesprochene Perfektionistin mit klaren Karrierezielen. Hoffentlich bleibt sie da nicht auf der Strecke. Oder ihr Mann…

Mir haben so viele Passagen gut gefallen, mich berührt, mich nachdenklich gemacht; hier ein paar Beispiele:
- Ich musste schmunzeln, als Meg über ihr Alter nachdachte: „Wie konnte es sein, dass sie sich mit 46 immer noch wie ein Kind fühlte? Das Alter hatte sich angeschlichen, als sie gerade nicht aufgepasst hatte.“ Genau, einfach angeschlichen!
- Hannah erwähnte, dass sie anderen zum Teil nur sehr wenig von sich persönlich zeigt. „Aber es gab unberührte Schichten – Hochsicherheitsbereiche, die mit Stacheldraht geschützt waren.“
- Mir hat gefallen, dass das Gelassenheitsgebet vorgekommen ist („Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, …) – mein Lieblingsgebet, das auch bei mir aufgehängt ist.
- „Ich kann nicht. Aber Du kannst, Herr!“

Ich habe festgestellt, dass ich eigentlich mit jeder der vier Frauen gewisse Gemeinsamkeiten habe. Ich tue mich z.B. auch schwer, Hilfe anzunehmen, auf andere angewiesen zu sein, ich habe auch Ängste und verschliesse mich vor anderen, ich esse zu viel. Und ich frage mich auch, wer ich bin, wenn ich keine gute Leistung erbringe. Ich weiss nicht, ob ich an diesem Kurs teilgenommen und mich wohl gefühlt hätte, aber wohl eher nicht.

Das Buch ist ein christlicher Roman, aber es ist so viel mehr, als ein „normaler“ Roman: Wer sich darauf einlässt, wird auch eigene „Baustellen“ erkennen. Dieses Werk bringt mich sehr zum Nachdenken – das ist das Beste und auch gleichzeitig das Schlimmste, was einem ein Buch antun kann! Es ist ein wahres (und vor allem unerwartetes!) Geschenk für mich, das ich auf jeden Fall wieder hervornehmen und lesen werde. Wie ich erfahren habe, gibt es noch zwei Folgebände, die aber zurzeit noch nicht übersetzt wurden. Ich hoffe sehr, dass die Verkaufszahlen des vorliegenden Buches eine Fortsetzung der deutschen Ausgabe ermöglichen.
Gesamtmeinung:
Kundenmeinung von peedee / (Veröffentlicht am 31.01.2017)
Eine Glaubensreise die Heilung bringt

Eine geistliche Pilgerreise? Ein Roman der auch den Leser tief berührt und auch noch gut unterhält? All das vereint das Buch „Unterwegs mit dir“ von Sharon Garlough Brown. Die Autorin schickt vier Frauen auf die Reise ihres Lebens. Da ist die ergeizige Charissa, die immer alles im Griff haben will. Ihr Professor merkt, dass ihr Glaube zu kopflastig ist und empfiehlt ihr diesen Glaubenskurs. Doch Charissa ist entsetzt, wie die Leiterin Katherine an die Sache herangeht und wie sehr gefühlsbetont schon die erste Stunde beginnt. Welches Geheimnis trägt sie mit sich herum, dass sie immer alles perfekt machen muss? Dann ist da noch Hannah, zweite Pastorin der Kingsbury Church, verheiratet mit ihrer Arbeit und eigentlich auch immer dort anzutreffen. Als sie von ihrem Hauptpastor Steve eine neunmonatige Auszeit verordnet bekommt, weiß sie gar nicht, was sie mit ihrer Zeit anfangen soll und so beschließt sie, auch an der Glaubensreise teilzunehmen. Mara ist verheiratet und hat 3 Kinder, aber in dieser Ehe gibt es keine Liebe. Doch trennen will sie sich auch nicht, vielleicht gibt es doch noch Hoffnung, dass ihr Mann sich dem Glauben zuwendet? Sie ist vom Leben gebeutelt und möchte einfach zur Ruhe kommen. Und dann ist da noch die schüchterne Meg, die sich im Leben immer nach anderen gerichtet hat. Als erst ihre Mutter starb und dann noch ihre Tochter Becca das Haus verlässt um in London zu studieren, ist sie ganz allein in dem großen Haus und muss das Leben neu entdecken und beginnen, endlich für sich zu leben. Wird ihr das gelingen?

Alle vier Frauen verbindet diese Glaubensreise, in die sie eher herein gestolpert sind und geschubst worden von anderen, obwohl sie nicht so recht wollten. Und sie merken, dass diese Reise sehr schmerzhaft ist und vieles aus ihrer Vergangenheit zutage bringt, was sie längst vergessen wollten oder verdrängt haben. Allzu oft wollen sie fliehen vor ihren Gefühlen und Gedanken, doch sie bleiben dran und werden dafür belohnt. Auch entwickelt sich eine ganz zarte Freundschaft zwischen den Vieren, obwohl sie anfangs sehr viele Vorurteile gegeneinander haben. Sehr toll fand ich auch die Charakterentwicklung der Frauen, wie sie sich wandeln in der Liebe Gottes!

Dieses Buch ist eine echte Herausforderung für den Leser. Dachte ich erst, es wird ein entspanntes Lesevergnügen, merkte ich doch bald, dass es auch mich nicht kalt lässt und ich das Buch nicht einfach am Stück lesen konnte. Die Autorin verwebt hier gekonnt Sachbuch und Roman miteinander, ohne dass es belehrend wirkt, sondern versucht auch den Leser behutsam in die Glaubensreise mit einzubeziehen. So bekommen die Teilnehmer verschiedene Aufgaben rund um Gebet und die Bibel entdecken, ist für den Leser diese Aufgabe mit einem Rahmen im Buch abgedruckt und wird dann im Verlauf der Geschichte genau erläutert, um dies auch selbst zu entdecken.

„Unterwegs mit dir“ ist ein Buch, was man bewusst lesen und sich dafür Zeit nehmen sollte, denn man kann nicht so viele Seiten am Stück lesen ohne dass die eigenen Gedanken abschweifen – was hätte ich da getan? Gibt es bei mir Dinge, die ich verstecke, weil ich mich dafür schäme? Ein sehr wertvoller Roman der etwas anderen Art. Sehr lesenswert!
Gesamtmeinung:
Kundenmeinung von Simone / (Veröffentlicht am 28.01.2017)
Kommen Sie mit auf eine geistliche Reise
Vier Frauen begeben sich auf eine geistliche Reise, die das New Hope-Zentrum in Kingsbury anbietet. Aus unterschiedlichen Motivationen heraus und mit unterschiedlichen Erwartungshaltungen treten sie diese Reise an. So unterschiedlich sie auch sein mögen, lässt diese Reise sie zusammenwachsen.

Da ist die 26jährige Charissa, eine Perfektionistin durch und durch. Die 39jährige Hannah, 2. Pastorin einer Gemeinde, Single, aber so sehr mit ihrer Arbeit verheiratet, dass sie von Pastor Steve in eine neunmonatige Sabbatzeit geschickt wird. Die 46jährige Meg, verwitwet, ihre Tochter ist aus dem Haus - plötzlich steht sie alleine da. Und die 50jährige Mara, der ihre bewegte Vergangenheit und ihr Äußeres zu schaffen machen.

Im Grunde ist es bei allen Vieren die Vergangenheit, die Stück für Stück aufgearbeitet wird. Es gibt immer wieder kurze Rückblenden, welche die Weichen für ihr späteres Leben stellten. Mit Hilfe der geistlichen Reise dürfen Charissa, Hannah, Meg und Mara einen liebenden, vergebenden Gott entdecken, der die Lasten der Vergangenheit auf sich nimmt.

Sharon Garlough Brown hat einen Roman mit einer hohen Intensität geschrieben, voller Impulse und mit einem psychologisch-seelsorgerlichen Hintergrund. Darauf muss man sich einlassen, legt er doch auch beim Leser den Finger auf den einen oder anderen wunden Punkt. Aus diesem Grund würde ich den Roman auch als Symbiose aus Roman und Ratgeber bezeichnen.

Einzelne Aufgaben des Kurses werden schwarz umrandet in den literarischen Text eingefügt. Anschließend erfährt man, wie diese Aufgaben die einzelnen Frauen verändern und was in ihnen vorgeht.

Auch wenn ich den Schreibstil der Autorin (die im Übrigen auch Pastorin ist) sehr mochte, konnte ich das Buch nur in kleineren Etappen lesen. Es hat so viel Tiefgang, dass es regelrecht den Meeresboden aufwirbelt. Deswegen sollte man ihm Ruhe und Zeit geben, um zu wirken. Es ist keine Entspannungslektüre, sondern ein Buch, das den Leser beschäftigt und verändert.

Wer Romane von Lynn Austin, Francine Rivers und Elizabeth Musser mag kommt bei »Unterwegs mit dir« auf jeden Fall auf seine Kosten!
Gesamtmeinung:
Kundenmeinung von Susanne Degenhardt / Smilla507 / (Veröffentlicht am 27.01.2017)

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Beschreibung

Details

Vier Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, begegnen sich bei einem wöchentlichen Kurs, der eine Einführung in geistliche Übungen bietet: Hannah, eine engagierte Pastorin, die von ihrer Gemeindeleitung zu einer unfreiwilligen Auszeit verdonnert wird. Meg, verwitwet und nach dem Auszug ihrer erwachsenen Tochter einsam und richtungslos. Mara, die mit sich selbst und ihrer Ehe zu kämpfen hat. Und Charissa, die talentierte, aber von ihrem eigenen Perfektionismus völlig gelähmte Schönheit ...

Unter der behutsamen Anleitung der Kursleiterin begeben die vier Frauen sich auf eine geistliche Pilgerreise, in deren Verlauf sie sich gegenseitig näherkommen und jede auf ihre Art Heilungsschritte und neue Hoffnung erleben. Ganz nebenbei erfährt man als Leser viel über Sinn und Zweck der geistlichen Übungen und erhält neue Impulse für den persönlichen Weg mit Gott.