Selbstverletzung

Wenn der Schmerz guttut. Die kleine Seelsorgereihe, Band 11

Selbstverletzung - was ist das? Menschen, die sich selbst verletzen, tun das auf verschiedene Weise. Nagelbeißer hören nicht auf, bis ihre Finger bluten. Wer Pickel ausdrückt, der quetscht und kratzt, bis die Haut Schaden nimmt oder sich alte Wunden entzünden. Wer sich selbst schneidet, hat immer eine Rasierklinge zur Hand, um den eigenen Körper zu ritzen, einzukerben und aufzuschlitzen, was man danach zu verbergen versucht. Andere schlagen sich mit Fäusten grün und blau oder verbrennen …
Bestellnummer: 863910
EAN: 9783941988101
Urheber: Edward T Welch (Autor)
Verlag: 3L Verlag
Produktart: Buch
Einbandart: geheftet
Format: 10,5 x 21 cm
Reihe: Die kleine Seelsorgereihe
Seitenzahl: 24
veröffentlicht: 01.10.2011
3,50 €
pro Stück
Alle Preise inkl. MwSt.
sofort lieferbar
Selbstverletzung - was ist das? Menschen, die sich selbst verletzen, tun das auf verschiedene Weise. Nagelbeißer hören nicht auf, bis ihre Finger bluten. Wer Pickel ausdrückt, der quetscht und kratzt, bis die Haut Schaden nimmt oder sich alte Wunden entzünden. Wer sich selbst schneidet, hat immer eine Rasierklinge zur Hand, um den eigenen Körper zu ritzen, einzukerben und aufzuschlitzen, was man danach zu verbergen versucht. Andere schlagen sich mit Fäusten grün und blau oder verbrennen sich mit Zigaretten. Manche brechen sich die Knochen. Magersucht, also absichtliches Hungern, ist eine Form der Selbstverletzung, die als Begleiterscheinung weiterer Formen auftritt oder als Einfallstor für weitere Selbstmisshandlungen dient. Männer und Frauen, die ihre Ernährung gravierend einschränken, sind Perfektionisten, obwohl sie niemals perfekt sein können. Sie verstecken sich auch vor ihren eigenen Gefühlen, wodurch ein ungünsties Umfeldgeschaffen wird.
Eigene Bewertung schreiben
Nur eingetragene Benutzer können Rezensionen schreiben. Bitte einloggen oder erstellen Sie einen Account
Alle Preisangaben ink. Mwst. | © 2022 ALPHA-Buch.de